In guter Tradition, das neue Jahr gemeinsam und vor allem sportlich zu beginnen, fiel mit dem heutigen "Neujahrs-OL" in Detershagen der "Startschuss" in die OL-Saison des Jahres 2023.

Mit vier vorbereiteten Bahnen richtete sich die Einladung sowohl an aktive Orientierungsläufer*innen als auch an alle anderen, die einfach nur einmal OL-Luft schnuppern wollten.

Ob im schnellen Laufschritt oder wandernd, einzeln oder in Gruppen, konnte man somit am Vormittag insgesamt 62 Teilnehmer*innen aus nah und fern beim "Erspähen" der Postenstandorte in und um Detershagen herum beobachten.

Am 08.01.2023 starten wir in Detershagen in das Sportjahr 2023. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Details

Die Sportfreunde des OLV Potsdam unter der bewährten Leitung von Gerhard Plötz organisierten - mit Ziel direkt am Teufelssee - in diesem Jahr ihren 47.Teufelssee-OL. Die Karte war bereits 2016 und 2019 im Einsatz und zeigte sich in diesem Jahr wieder überarbeitet.
In Hermsdorf - einem weltablegenen Dorf bei Münchehofe - führten die Kaulsdorf-Berliner unter Gerhard Brettschneider ihren diesjährigen Nebel-Cup durch. Im Dorfzentrum begrüßte eine wunderschöne Holzplastik die Wettkämpfer!

Veronika hatte für die Teilnahme am OL in Niedersachsen - beinahe vor unserer "Haustür" - geworben.
Westlich von Gifhorn, in einem kleinen interessanten Waldgebiet am Gut Brenneckenbrück, hatte Bahnleger Jens Struckmann vom Braunschweiger MTV seine Bahnen geplant. 
Der Tharandter Wald lud vor allem die sächsischen Orientierungsläufer am 11.September 2022 in den Kurort Harta ein (nicht zu verwechseln mit Hartha). Ein äußerst anspruchsvolles Wettkampfgelände, dessen Südteil mir erstmals im Mai 1965 zum Nationalen Staffeltag bekannt wurde... Hier ist das Lieblings-Wettkampfgelände vieler Dresdener und während meiner Zugehörigkeit zum Kaderkreis der Nationalmannschaft (der hauptsächlich aus Sachsen bestand) fanden hier die Trainingslager und Ausscheidungsläufe für internationale Einsätze statt -- aber das liegt über 50 Jahre zurück.

In ein kleines Waldgebiet südöstlich von Erkner in Richtung Gosen-Neu Zittau luden am 28.August 2022 die Orientierer vom Köpenicker SC zu einem Mittel-OL ein. Eingegrenzt zwischen Autobahn A10, der S-Bahn-Linie und der Fangschleusenstraße - verkleinert durch zwei große Seen und die Flussarme der Löcknitz - reichte das Gelände gerade mal für einen Mittel-OL.

Das Wettkampfbündel für die Berliner Landesmeisterschaft war schon geschnürt - und dann kam überraschend die Absage, dass wegen der zu erwartenden Hitze der Wettkampf am 19.Juni 2022 verlegt wird. Dann folgte die nächste Information des Veranstalters IHW Alex Berlin, dass die Landesmeisterschaft schon am 25.Juni nachgeholt werde... Bei gleicher Wärme wie am Vorwochenende prognostiziert fand nun die Berliner Landesmeisterschaft in den Rauener Bergen in einem Waldgebiet östlich von Storkow statt.

Seit etwa 1968 gibt es die ersten farbigen OL-Karten im Osten Deutschlands. Die Skandinavier liefen schon länger mit den ersten Farbkarten, und in der DDR waren es die Sachsen um Harald Grosse und Günter Thämelt, die die ersten farbigen OL-Karten für unsere Wettkämpfe entwickelten... - allerdings noch lange nicht in der Qualität und mit den Details, die bei heutigen Karten erwartet werden... (in der Anlage ein "Farbkarte" vom Internationalen Pokal-OL 1969 in Oelsa noch im Maßstab 1:25.000 [!!]).

Seit 2 Jahren geplant - und immer wieder verschoben - fand nun vom 4. bis 6.Juni 2022 der 3-Tage-Wettkampf der TU Dresden statt. Die Veranstalter hatten eine überarbeitete Karte "Zellwald" bei Siebenlehn und zwei neue Karten bei Böhringen-Striegistal angekündigt.
Nun - zwei Jahre sind eine lange Zeit seit der Kartenaufnahme, und der Wald und vor allem die "Freiflächen" hatten sich mächtig verändert! So habe ich keine der gelb eingetragenen Flächen als "belaufbar" erlebt! Überall waren mehr als hüfthoch die Himbeersträucher gewuchert, junge Fichten gewachsen und der Brombeerbewuchs war undurchdringlich dicht.

LogoSaxbo 200Für mich war es über viele Jahr eine gute Tradition, im Frühjahr des jeweiligen Wettkampfjahres an den Wettkämpfen im Sächsisch-Böhmischen Felsengebirge teilzunehmen. So organisierten die Prager Läufer zu Ostern ihr "Velikonoce v skalach" - also Ostern in den Felsen - und die Sportfreunde aus Jičin schon wenige Wochen später im Böhmischen Paradies ihre 5-Tage-Wettkämpfe.

Kuhfort musste man erst einmal finden, aber ich stellte bald fest, dass es in ein recht bewährtes Gelände der Potsdamer im ur-kaiserlichen Wildpark ging... Während wir bisher von den Sportstätten Potsdam-Luftschiffhafen aus von Osten her in den Wald geschickt wurden, ging es dieses mal auf die Westseite - eben nach Kuhfort.

Bereits am Sonntag, den 13.03.2022 fanden bei guten äußeren Bedingungen die Landesmeisterschaften im Lang-OL statt.
Hierzu luden die Sportfreunde des ESV Lok Magdeburg in das westlich von Detershagen gelegene Waldgebiet, um auf der Karte „Burg-Weinberg“ die schnellsten Orientierungsläufer*innen Sachsen-Anhalts zu ermitteln.

Man stelle sich vor: es ist Landesranglistenlauf - und niemand fährt hin...
Fast so war es am letzten Sonnabend, am 26.Januar 2022, in Wildenbruch beim 6. Märkischen Kiefern-OL – gleichzeitig auch Landesranglistenlauf für Sachsen-Anhalt!

IMG20150912gskTief erschüttert müssen wir von unserem Sportfreund Rainer Enoch Abschied nehmen, der im Alter von 71 Jahren überraschend verstorben ist.

Rainer kam in den 1980-er Jahren über das Wandern in der BSG Motor Magdeburg Südost zum Orientierungslauf, engagierte sich mit sehr großem Erfolg für die Gewinnung von Kindern und Jugendlichen für unseren Sport und so lernten wir ihn und seine Familie kennen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.